Das Veganbratstück „Kassler Art“ von Wheaty

Letztens standen wir mal wieder vor der Frage, was wir denn zum Mittag machen. Im Kühlschrank lag unter anderem noch das Bratstück, über das ich hier berichten möchte.

Veganes Bratstück Kassler Art von Wheaty

 

Die Verpackung beherbergt ein 150g Stück, das auf den ersten Blick aussieht wie eine dicke Scheibe einer großen Wurst. Naja, gut.

 

Ausgepack macht das „Kassler“ nicht viel her

 

Wenig Verpackung ist schon mal ein Pluspunkt in meinen Augen.
Der erste Riechtest verrät, dass dieses Stück leicht geräuchert sein muss. – Auch gut und für „Kassler“ üblich. Also ab in die Pfanne damit. Als Beilage zu Kassler gibt es bei uns meistens Sauerkraut und Kartoffelpüree. – LECKER!!

Das Brautsück in der Pfanne

Da so ein 150g Stück für einen 4-Personenhaushalt zu wenig ist, gab es noch andere vegane Teststücke dazu, die ich aber später beschreiben möchte.
In der Pfanne verhält sich der Bratling recht brav. Er lässt sich sogar knusprig anbraten.

 

Veganbratsück von Wheaty aufgeschnitten

 

Aufgeschnitten stellt sich das ganze sehr homogen und nicht trocken dar.

 

 

Der Geschmackstest:

Im großen und ganzen kann man dieses Bratstück sehr gut essen. Die Konsistenz ist homogen, fest, nicht fasrig und nicht trocken. Der Geschmack hat aber leider überhaupt nichts mit Kassler zu tun. Man schmeckt die Hauptzutat, Weizen(eiweiß) etwas heraus. Auch die Räuchernote kommt durch, ist aber nicht zu penetrant und angenehm.

Mein Resümee für dieses Bratstück „Kassler Art“ ist kurz und knapp:

Als vegane Mahlzeit zusammen mit Sauerkraut und Kartoffelpüree (übrigens Pü schmeckt auch lecker mit Sojamilch 🙂 ) ist es durchaus genießbar und lecker.
Die Konsistenz, Zubereitung und der Geschmack sind angenehm und gut.

ABER: Das Ding hat nichts, aber auch überhaupt nichts mit Kassler zu tun. Wieso wurde es so getauft???
Viele Leute, die vegane Produkte probieren wollen, müssen ja enttäuscht sein, wenn sie ein Stück Kassler (Art) erwarten, und dann das bekommen. Hätte man das Ganze unter einem anderen Namen z.B. „Veganbratstück mild geräuchert“ verkauft, hätten es wohl weniger Leute gekauft, aber diese Leute würden es sicherlich auch wieder kaufen.

Die Packung des Veganbratstückes

Die inneren Werte (Laut Verpackung):

Zutaten: Wasser, Weizeneiweiß*(31%), Sonnenblumenöl*, Hefeextrakt, Zwiebeln*, Gewürze*, Meersalz, Verdickungsmittel Johannisbrotkernmehl*, Rauch (natürlicher Buchenholzrauch) * = Zutaten aus ökol. Landbau, Bio lactosefrei, eifrei, fleischlos.

Nährwerte bezogen auf 100 g:
Energie: 962 KJ/230 Kcal Eiweiß: 27,2 g Kohlehydrate: 4,6 g Fett: 11,4 g

Haltbarkeit: Gekühlt und in der ungeöffneten Verpackung ca. 3 Monate

Erhältlich ist das Ganze unter anderem bei:
VEGANIC.de (2,89 € / 150g)
htt://www.alles-vegetarisch.de (2,95 € / 150g)
http://www.allbio.de (2,99 € / 150g)

Barcode Nr.: 4032277000090

vekoop

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Dieser Beitrag wurde unter Lebensmittel, Vegane Lebensmittel, Vegetarische Lebensmittel abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.