Vegane Knoblauchbutter – Kräuterbutter selbst gemacht

Vegane Knoblauchbutter oder Kräuterbutter …

… kann man zum Glück mit relativ wenig Aufwand in ca. 10 – 15 min. selber machen.
Der Geschmacksrichtung sind dabei keinerlei Grenzen gesetzt. Erlaubt ist, was Ihnen schmeckt.

Die Zutaten (für 2 Päckchen Butterersatz):

vegane Knoblauchbutter, Kräuterbutter selbst gemacht

vegane Knoblauchbutter, Kräuterbutter selbst gemacht

  • 2 x 250 g Alsan-S  (gibt es z.B. bei Rewe, Kaufland…)
  • ca. 2 EL frische, oder tiefgefrorene Kräuter *
  • ca. 2 große Zehen Knoblauch *
  • ca. 1 leicht gehäufter TL Salz
  • ca. 1/2 TL Pfeffer
  • ca. 1 EL Worchestersauce
  • ca. 1 TL. Zitronensaft

* Bei den geschmacksgebenden Kräutern sind Ihnen natürlich keinerlei Grenzen gesetzt. Üblicherweise ist in Kräuterbutter hauptsächlich fein gehackte Petersilie verarbeitet. Aber auch Basilikum, Schnittlauch, Bärlauch, Sauerampfer, Dill, Estragon sind durchaus möglich. Sehr harte Kräuter, wie Thymian würde ich aufgrund der Härte vermeiden, oder zumindest vorher sehr fein mahlen. Fertige Kräutermischungen sind natürlich auch geeignet. In dem Video habe ich eine gefrorene Kräutermischung benutzt, die sich als sehr lecker herausgestellt hat.
Den Knoblauch kann man komplett weglassen, wenn es eine reine Kräuterbutter werden soll. Allerdings würde ich dann den Anteil der Kräuter mindestens verdoppeln.
Getrocknete Kräuter kann man auch nehmen. Die Menge an Kräutern variiert aufgrund der unterschiedlichen Intensität der jeweiligen Kräuter. Getrocknete Kräuter würde ich mit etwas Wasser und dem Zitronensaft vermengen und kurz stehen lassen, bevor ich die Margarine darunter mische, damit sich die Aromen entfalten können.

Inzwischen gibt es von Alsan auch eine Halbfettmargarine, in einer blauen Verpackung. Diese eignet sich NICHT für diese Knoblauchbutter, weil sich innerhalb von einem Tag ein Teil der Flüssigkeit von dem Rest absetzt und „ausläuft“ Der Rest wird dann etwas trockener und die wässrige Flüssigkeit fehlt dann und beeinflusst die Konsistenz meiner Meinung nach negativ.

Zubereitung

Ich habe die gesamte Zubereitung mal in einem Video festgehalten.

Die Margarine ca. 2 Stunden vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen und bei Zimmertemperatur weich werden lassen.

Den Knoblauch pellen und entweder durch eine Knoblauchpresse drücken, oder in ganz feine Würfel schneiden. Dann mit dem Salz vermischen und mit dem Messer auf dem Arbeitsbrett zu einer Art Paste zerdrücken.

Alle Zutaten mit einer Gabel, oder mit dem Knethaken im Handmixer gut vermengen, bis eine gleichmäßige homogene Masse entstanden ist. Dann das ganze in das Packpapier der Margarine oder Klarsichtfolie geben und fest einwickeln.
Alufolie ist dafür nicht geeignet, weil diese beim Auspacken viel zu leicht zerreißt.
Alternativ kann man die Butter auch in ein Schälchen, eine Tasse oder eine ausgehöhlte Paprikaschote füllen.  Nach ca. 2 Stunden im Kühlschrank sollte die Knoblauchbutter durchgekühlt und wieder ausgehärtet sein. Auch die Aromen der Kräuter und des Knoblauchs haben sich dann bereits entfaltet.

Wenn Sie einen echten Hingucker wollen, füllen Sie die Butter ein einen Spritzbeutel und spritzen Sie kleine Häufchen auf ein Blech. Dieses Blech ca. 1 Stunde in den Tiefkühler, oder 2 Stunden in den Kühlschrank bevor Sie die vom Blech lösen.

vegane Knoblauchbutter selbst gemacht

Mit einem Spritzbeutel kleine Häufchen machen.

Vegane Kräuterbutter mit dem Spritzbeutel

vegane Kräuterbutter – sehr lecker

Wofür nehme ich diese Knoblauchbutter ?

Diese Kräuterbutter, oder Knoblauchbutter ist sehr gut geeignet als:

  • Brotaufstrich für Brot, Brötchen, Baguette ….
  • zum Steak
  • zur Verfeinerung von warmen Speisen, wie Kartoffelpüree, Gemüse
  • und vieles mehr!

Viel Spaß beim Nachmachen und Guten Appetit!



Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Dieser Beitrag wurde unter Lebensmittel, Rezepte die sich bewährt haben, Vegane Lebensmittel, Vegetarische Lebensmittel abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Vegane Knoblauchbutter – Kräuterbutter selbst gemacht

  1. Diese Kräuterbutter ist wirklich super lecker. Ich persönlich merke keinen Unterschied zwischen der Alsan Margarine und echter Butter. Wenn man diese Kräuterbutter auf getostetes Brot schmiert und etwas frisches Gemüse oder Salat dazu isst, kann sie schnell zum Grundnahrungsmittel werden. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.